Details

Bündnisse für Bildung: erste Figuren sind entstanden

Das Projekt „Figurenbildner“ kann bereits erste Schaffensergebnisse verzeichnen. Stabpuppen, Fingerpuppen, Masken sowie kostümierte Verwandlungen am Lebensgroßen entstanden bisher. Der nächste Schritt besteht darin, den Figuren ein Leben „einzuhauchen“ und ihnen somit Charakter zu verleihen. Die abschließende Projektpräsentation mit allen Beteiligten, deren Angehörigen sowie den entstandenen Figuren soll am 26. März 2019 in der Chemnitzer Kunstfabrik stattfinden.

Bereits im vierten Jahr führt die Chemnitzer Kunstfabrik ein künstlerisches Bündnisprojekt durch. Das Projekt "Figurenbilder" findet in Partnerschaft mit dem Figurentheater der Theater Chemnitz und der Janusz-Korczak-Förderschule, statt. Geistig behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche entwerfen unter Anleitung einer Grafikdesignerin Masken und Figuren. Eine Theaterpädagogin begleitet den Prozess.

Das Projekt will neben dem eigentlichen Bildungsaspekt der TeilnehmerInnen eine breite Öffentlichkeit erreichen und beispielhaft für eine lebendige Gemeinschaft von Behinderten und Nichtbehinderten werben.

Ansprechpartnerin:
Ute Schmieder
info@chemnitzer-kunstfabrik.de
+49 371 - 49 59 97 40