Details

Daten – Wie schützt man das Gold des 21. Jahrhunderts?

Nicht zuletzt im Zeitalter von Homeschooling und Online-Lernplattformen merken wir: Unser Alltag wird immer digitaler. Voraussetzung dafür sind jede Menge Daten. Der heutige Europäische Datenschutztag macht darauf aufmerksam, wie wichtig ein bewusster, sorgsamer Umgang mit Daten bei der Nutzung von digitalen Angeboten ist.

Das ist auch und vor allem im privaten Bereich relevant. Wenn uns weder Eltern noch Lehrer oder Arbeitgeber über die Schulter schauen, verhalten wir uns manchmal allzu sorglos. Wer liest schon seitenweise AGB, Datenschutzbestimmungen oder Nutzungsbedingungen? Viele Angebote wie Apps sind – zumindest am Anfang bzw. in der Basisvariante – kostenlos. Man „bezahlt“ damit, dass meine seine Daten preisgibt – oft unbemerkt, da man leichtfertig allem zugestimmt hat. Zur besseren Übersicht hat das Portal  www.handysektor.de daher einmal die wesentlichen Merkmale und Nutzungsbedingungen der beiden beliebten Apps  WhatsApp und  TikTok herausgearbeitet. Außerdem hier ein Hinweis auf eine aktuelle Meldung des Vereins "Deutschland sicher im Netz e.V." zum Thema "WhatsApp: Neue Nutzungsbedingungen und Alternativen":  Meldung lesen

Wo sind diese Datenschutzbestimmungen geregelt und was können Eltern tun, um Ihrem Nachwuchs ein sicheres Bewegen in der digitalen Welt zu ermöglichen? Dazu haben wir  Informationen der Webseite  www.klicksafe.de zusammengestellt.

Erklärvideos, weitere Informationen sowie ein Quiz, mit dem du rausfinden kannst, ob du schon Datenprofi im Internet bist, findest du in der  Digital-Bar des Kinder- und Jugendhauses solaris-TREFF.