Details

Deutschland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft bis Jahresende

Im Zentrum stehen neben dem wirtschaftlichen Wiederaufbau auch der Austritt Großbritanniens aus der EU, Digitalisierung und Klimaschutz.

Die Schwerpunkte für die sechs Monate, in denen Deutschland dem Rat der Europäischen Union vorsitzt, hat die Bundesregierung auf ihrer  Webseite zusammengestellt. Ein eigens dafür vom Auswärtigen Amt eingerichtetes  Informationsportal liefert detailliertere Informationen.

Um möglichst früh politischs Verständnis zu fördern, erklärt die nachfolgende Seite die EU-Ratspräsidentschaft  für Kinder.

Im Zuge der Ratspräsidentschaft sollen auch Weichenstellungen für die europäische Jugendpolitik bzw. Jugendarbeit vorgenommen werden. Grundlage dafür ist die aktuelle  Jugendstrategie der Europäischen Union 2019-2027. Diese fordert die Mitgliedstaaten und die Europäische Kommission auf, eine europäische  Agenda zur Jugendarbeit zu entwickeln und umzusetzen. Mehr Qualität, Innovation und mehr Anerkennung in der Jugendarbeit sollten die gesamte Jugendarbeit in Europa verstärkt fördern.

Europäische Lernmobilitäten und Lernaufenthalte, Freiwilligendienste, europäische Jugendaustausche sind wichtige Teile unserer Kinder- und Jugendarbeit. Besonders in dieser Zeit, in der viele junge Europäer besonders stark von den Folgen der Corona-Krise betroffen sind und die bisher in Europa erreichbaren Ergebnisse wenigstens erhalten bleiben sollten, begrüßen wir diese Anstrengungen und Initiativen.

Wie genau kennst du dich mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft bereits aus? Teste dein Wissen dazu in diesem  Quiz!

Im Anschluss an Deutschland übernimmt Portugal für die erste Hälfte des Jahres 2021, danach folgt Slowenien. Die drei Staaten wollen ihr Vorgehen eng mit einander abstimmen und einigten sich auf gemeinsame Ziele für die insgesamt 18 Monate dauernde Amtszeit - eine sogenannte  Trio-Ratspräsidentschaft.