Details

Finale der jungen Brückenbauer

Am Mittwoch, den 24. Oktober, fand der 11. Sächsische Brückenbauwettbewerb unter dem Motto „Brücken verbinden“ in den solaris Jugend- und Umweltwerkstätten seinen erfolgreichen Abschluss. Nach gelungenen Veranstaltungen in Dresden und Leipzig traten zum Finale in Chemnitz 16 Teams in zwei Alterskategorien aus Grund- und Oberschulen sowie Gymnasien an. Dabei hat sich das neue Wettbewerbskonzept gänzlich bewährt. Bei einem Maximalgewicht von lediglich 300 Gramm musste die ausschließlich aus Papier und Leim gefertigte Brücke mit einer Fahrbahnbreite von 9 cm eine freie Strecke von 50 cm überspannen. Das Siegermodell hat eine Traglast von 32 kg problemlos gemeistert! Auch im nächsten Jahr wird solaris den Sächsischen Brückenbauwettbewerb mit Unterstützung der Ingenieurskammer wieder durchführen. Darüber hinaus ist eine zusätzliche Teilnahme am neuen Achterbahnbauwettbewerb in Kooperation mit der Ingenieurskammer geplant.