Details

Fortbildung für Lehrkräfte: Digitale Hilfsmittel einsetzen

Was man in den vergangenen Jahren bereits ahnen konnte, offenbarte die Corona-Pandemie in schmerzlicher Deutlichkeit: Digitale Hilfsmittel sind in vielen Schulen noch kein Standard. Nicht nur fehlt es oft an Infrastruktur - viele Lehrkräfte sind mit diesen Medien nicht aufgewachsen bzw. vertraut und scheuen daher ihren Einsatz.

Um hier unabhängig vom Pandemieverlauf Abhilfe zu schaffen, haben die  solaris Jugend- und Umweltwerkstätten ein Angebot der Fortbildung für Lehrer*innen ins Leben gerufen: Am 01. Juli 2021 findet der Kurs "Mit digitalen Werkzeugen Zukunft gestalten?! - Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) trifft digitale Tools" im Online-Format statt.

Die Teilnehmer*innen können digitale Tools kennenlernen, praktisch ausprobieren und so auf ihren pädagogischen Nutzen hin untersuchen. Dies ermöglicht einen direkten Zugang und fördert das Verständnis für Einsatzbereiche von neuen Medien in der Schule. Diese Medien bieten die Möglichkeiten für Lehrende und Lernende, den Unterricht erweitern, neue Herangehensweisen zu schaffen und ein Lernen mit Spaß gewährleisten. Ein Lyriklexikon in Form einer digitalen Pinnwand, ein Erklärvideo über naturwissenschaftliche Experimente oder eine interaktive Sagenwanderung mit Apps sind Beispiele für solche Anwendungen, die sich in vielen Fächern einsetzen lassen.

Zudem tauschen sich die Teilnehmer*innen über thematisch aktuelle Fragen aus: (Wie) können digitale Medien das Lernen verändern? Ist ein Handyverbot in der Schule sinnvoll? Und wie können Lehrer*innen in Zeiten von Homeschooling und ständiger Erreichbarkeit besser auf ihre Grenzen achten? Methodische Fragen sowie Fragen, wie Feedback und Bewertung digital durchgeführt werden können, ergänzen das Themenspektrum.

Die  Anmeldung (Achtung: Zur Anmeldung auf Seite bis runter scrollen, die Veranstaltung findet trotz Absagemeldung am Seitenanfang statt) erfolgt über den Fortbildungskatalog des Landesamts für Schule und Bildung, Anmeldeschluss ist der 25.06.2021.

Sie können sich vorab über Bildung für nachhaltige Entwicklung auf unserer  Themenseite informieren.