Details

Gegenseitige Hilfe in schweren Zeiten

Gerade Senior*innen haben es in der Corona-Zeit besonders schwer, da sie zur Risikogruppe zählen. Wenn überhaupt, sind nur wenige und seltene Besuche zulässig. Deshalb überbrachten gestern zwei Vertreterinnen des Mehrgenerationenhauses Chemnitz einen kleinen vorweihnachtlichen Gruß in das Seniorenpflegeheim "An der Mozartstraße".

Das Team des  Mehrgenerationenhaus hatte insgesamt 1.000 Plätzchen gebacken und kleine Kugeln für den Weihnachtsbaum sowie Weihnachtssterne gebastelt. Ziel war es, ein Signal der gegenseitigen Unterstützung im Quartier zu senden und den Bewohner*innen des Heimes eine kleine Freude zu machen. Das gemeinschaftsstiftende gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern musste aufgrund der aktuellen Situation leider ausfallen.

Diese Aktion erfüllte nicht nur ihren Zweck - auch das Mehrgenerationenhaus erhielt ein Dankeschön seitens des Pflegeheims. Eine tolle Aktion der gelebten Solidarität beiderseits!