Details

Geschafft: Jugend forscht PreisträgerInnen Südwestsachsen gekürt

Mondbeobachtung, neuronale Netze, smarte Klimaanlagen und mehr - das sind die Siegerarbeiten von Jugend forscht und Schüler experimentieren

Die Chemnitzer Patenfirma IN-TEC GmbH richtete den Wettbewerb zum nunmehr 25. Mal gemeinsam mit dem Gastgeber, der IHK Chemnitz, aus.

In dem naturwissenschaftlich-technischen Wettstreit wurden 30 Forschungsarbeiten von 45 jungen Forscherinnen und Forschern in den 7 Fachgebieten vorgestellt. Insgesamt 10 Projekte wählte die etwa 30-köpfige Fachjury als Sieger (6 in der Sparte Jugend forscht und 4 in der Sparte Schüler experimentieren) aus. Die Regionalsieger werden Südwestsachsen im Landesausscheid vom 02. bis 03. April 2020 in Dresden vertreten.

Die feierliche Verleihung der Preise fand am 07.03.2020 im Kammersaal der IHK Chemnitz statt.

Weitere Projekte errangen zusätzlich Sonderpreise verschiedener Preisstifter.

Der mit je 250 € dotierte Zukunftspreis der IHK Chemnitz wurde in diesem Jahr an das Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz (5 Projekte) sowie das Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Chemnitz (4 Projekte) überreicht. Den mit 1.000 € dotierten Jugend forscht Schulpreis der CTS Studienreisen GmbH erhielt erstmalig eine Grundschule für ihre wiederholte jährliche Beteiligung mit mehreren hochwertigen Projekten. Mit diesem Preis wurde die Grundschule Harthau aus Chemnitz ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Regional,- Landes- und Bundesausscheid finden Sie unter
www.jufo-chemnitz.de
www.jugend-forscht-sachsen.de
www.jugend-forscht.de

Teilnehmer- und Siegerliste (pdf)

Für Detailfragen zum Chemnitzer Wettbewerb steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:

IN-TEC GmbH Chemnitz
Andreas Töpfer
Neefestraße 88, 09116 Chemnitz
Tel: + 49 371 - 368 55 15, Fax: +49 179 / 497 12 45
E-Mail: pb.suedwestsachsen@wv.jugend-forscht.de