Details

Jugendgeschichtstage im Sächsischen Landtag

Spätestens ab 1871 wurde auch in Chemnitz durch den Luftfahrtpionier Ernst-Georg August Baumgarten (der "fliegende Oberförster") das Flugwesen stetig weiterentwickelt. 1895 gründete sich gleichenorts der "Chemnitzer Verein für Luftfahrt E. V.".

1911 fand das erste große Luftfahrtspektakel auf dem alten Fluggelände (Zschopauer Straße) statt. Im Mai 1926  wurde der neue Flughafen an der Stollberger Straße feierlich eröffnet und der Flugverkehr aufgenommen. Von dessen Betrieb zeugen heute noch das Flughafengebäude und auch die Oberschule "Am Flughafen".

Im Rahmen des Projektes Spurensuche erkundeten die Jugendlichen die zeitlich nachfolgenden Entwicklungen der Luftfahrt in Chemnitz, insbesondere mit Fokus auf den Chemnitzer Flughafen. Mit einem 3-D-Modell des Flughafens und einem Film mit Interviews mit Zeitzeugen wurden die Ergebnisse der Recherche dokumentiert und am 23.11.2018 im Rahmen der Jugendgeschichtstage im Sächsischen Landtag präsentiert.