Details

Küchenpartien verbinden Generationen

Deutschlandweit starten generationenübergreifende Kochaktionen für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren sowie ältere Menschen ab 65 Jahren. Zwischen Juli und November 2021 gibt es die „Küchenpartien mit peb“ – Teilnahme kostenfrei.

Neben dem Austausch in der Küche und der Zubereitung von unterschiedlichen Gerichten wird natürlich auch zusammen gegessen, da vor allem bei gemeinsamen Mahlzeiten soziale Verbindungen entstehen. Ziele der Kochaktionen sind die Motivation, die neuen Fertigkeiten in den Ernährungsalltag zu überführen sowie die Förderung der sozialen Teilhabe und des Generationenaustauschs – im besten Falle über die Aktionen hinaus.

Online werden zudem projektbegleitend Tipps, Tricks und einfache Rezepte geteilt, die einerseits informieren, aber vor allem dazu motivieren sollen, den Kochlöffel öfter selbst in die Hand zu nehmen. Denn die Fähigkeit, selbst zu kochen, ist ein wichtiger erster Schritt, um das eigene Ernährungsverhalten aktiv und ausgewogen zu gestalten. Zudem steht mit Küchengespräche eine interessante Podcast-Serie über Esskultur, Lebensmittelproduktion und persönliche Erinnerungen zur Verfügung. Die Küchenpartie mit peb wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Nationalen Aktionsplans IN FORM gefördert und von der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) durchgeführt.

Hier geht es zum Projekt, Terminen und Anmeldung.