Details

Mitmach-Angebote der solaris JWS begeistern auf der Maker Faire

Am gestrigen Sonntag trafen sich allerlei "Macher" und solche, die es werden wollen, im Chemnitzer Stadthallenpark, um sich im Rahmen der Maker Faire beim Basteln und Tüfteln auszuprobieren.

Die  solaris Jugend- und Umweltwerkstätten (JWS) waren mit verschiedenen Mitmach-Angeboten vor Ort, vor allem zum Thema Upcycling (also der Neu- bzw. Wiederverwendung vermeintlichen Abfalls in einem anderen Kontext). So dienten etwa leere Toilettenpapier-Rollen oder alte, vereinzelte oder löchrige Socken als Grundlage zur Erstellung von  Fangbecher-Spielen oder  Tawashis (Schwämme) - frei nach dem Motto: "Es gibt keinen Abfall, nur Wertstoffe".

Die solaris JWS haben sich dem Nachhaltigkeitsgedanken verschrieben, sind sogar auf dem Weg zum  regionalen Kompetenzzentrum der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Auf einer entsprechenden  Themenseite dazu sind weitere Gedanken und Inhalte zusammengefasst.

Zu den offenen Werkstätten am Dienstag und Mittwoch jeweils 14.00 - 17.00 Uhr können Interessierte in der Neefestraße 88b selbst basteln, bauen und experimentieren. Der WerkRaum am Samstag (09.00 - 12.00 Uhr) richtet sich mit dem gleichen Ziel speziell an Familien.

Auch bei der neu ins Leben gerufenen Make Chemnitz, die im Anschluss an die Maker Faire vom 19. - 21. Juli stattfindet, stellen wir eine der Mitmach-Stationen für Schulklassen vor Ort, und zwar zum Thema "Fliegen". Bastle dein eigenes Flugmobil und probiere dessen Fähigkeiten in einem kleinen Wettbewerb aus!