Details

Naturfeuerwerk am Himmel: Perseiden-Nächte im August

Zum Ende der ersten August-Hälfte findet für Sternegucker immer ein ganz besonderes Schauspiel statt: Ein gut sichtbarer Meteorstrom am Himmel, die sogenannten Perseiden. Hierbei handelt es sich um Sternschnuppen, die rund um das Sternbild Perseus auftreten und so zu ihrem Namen kommen.

Sternschnuppen wiederum entstehen, wenn Kometenteilchen in die Erdatmosphäre eintreten und durch die enorme Hitze, die dabei entsteht, verglühen oder zerplatzen. Das sehen wir dann als Lichtstreifen am Himmel, manche sprechen sogar von einem Feuerwerk. Am 12. und 13. August erreicht dieses Schauspiel in diesem Jahr seinen Höhepunkt, wenn besonders viele  Perseiden zu sehen sind - allerdings erst spät abends bzw. früh morgens.

Wo und wie ihr die Perseiden am besten beobachten könnt, erfahrt ihr  hier. Viele weitere spannende Sachen rund um das Thema Weltall und Raumfahrt könnt ihr im  Kosmonautenzentrum "Sigmund Jähn" entdecken. Momentan sind zumindest die pädagogischen Angebote verfügbar. Wir hoffen, auch bald wieder den offenen Besucherverkehr empfangen zu können.