Details

Raumfahrt boomt - ESA muss 6 aus 22.000 wählen

Einmal Himmel und zurück - im Frühjahr hatte die europäische Raumfahrt-Agentur ESA um Bewerbungen für den Job als Astronaut*in gebeten. Etwa 22.000 Menschen haben sich beworben, darunter 3.700 aus Deutschland. Insgesamt jede vierte Bewerbung stammte von einer Frau. Im Spätherbst des kommenden Jahres erfahren dann vier bis sechs von ihnen, dass sie die Ausbildung beginnen dürfen.

Mehr Details zur Bewerbung

Einige Schritte weiter ist da schon Matthias Maurer: Im September 2021 soll der deutsche ESA-Astronaut (geb. am 18. März 1970) zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. "Cosmic Kiss – eine Liebeserklärung an die Raumfahrt" heißt seine Weltraummission. Das Logo der Mission vereint mehrere kosmische Elemente (Erde, Mond, Plejaden, Mars sowie ISS als menschlicher Herzschlag zwischen Erde und Mond) und ist von der Himmelsscheibe von Nebra inspiriert. Matthias Maurer soll als erster deutscher Astronaut an Bord einer Crew-Dragon-Raumkapsel des privaten US-Unternehmens SpaceX zur ISS-Expedition 66 ins All fliegen. Er wird mit seinem Flug zur ISS der zwölfte deutsche Raumfahrer im All und der vierte Deutsche auf der ISS werden. Bei seinen Abenteuern kann man Matthias Maurer übrigens begleiten - wie auch schon seinen Kollegen Alexander Gerst via Twitter: Maurer heißt dort "@astro_matthias".