Details

Schüler der Josephinenschule erlernen Bogenschießen

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes "Gemeinsam zum Ziel" von Erlebnispädagogik, Schulsozialarbeit und Berufsorientierung ...

... an der Oberschule Josephinenschule trafen sich die SchülerInnen der neunten Klassen am 13. und 15. Mai 2019 im Hochseilgarten Chemnitz des Erlebnispädagogischen Zentrums im Küchwald.

Hinsichtlich der eigenen Lebensplanung, und somit auch der Berufsorientierung, sollten Jugendliche in dieser Klassenstufe in der Lage sein, bereits erste Ziele für ihre Zukunft zu formulieren und ggf. auch schon erste Entscheidungen hierfür zu treffen. Somit stand der erlebnisreiche Tag fernab der Schule dieses Mal unter dem Motto „Zielfokussierung“. Fragen wie „Welche Ziele für meine Zukunft habe ich? Wie kann ich sie erreichen?“ oder auch „Warum ist es wichtig, klare Ziele zu formulieren?“ sollten im Laufe des Vormittags beantwortet werden – praktisch angewendet am Erlernen der Grundtechnik des Bogenschießens. Schritt für Schritt tasteten sich die SchülerInnen unter der professionellen Anleitung der ErlebnispädagogInnen des Hochseilgartens an die herausfordernde Sportart heran und wurden gleichzeitig dazu angeregt, sich über die eigenen Lebensziele und Wünsche für ihre Zukunft, Gedanken zu machen. Die Jugendlichen lernten einen Bogen zu spannen, ihn richtig zu halten und letztendlich auch richtig zu zielen. Stetiges Üben brachte zunehmend Sicherheit. Sie probierten sich aus und wuchsen mit jedem Erfolg über sich hinaus.

Unbeeindruckt vom wechselhaften Wetter, z.T. schmerzenden Fingern, aber dafür voller Stolz, wieder eine neue Fertigkeit erlernt zu haben und vor allem mit der Gewissheit, mit Ausdauer, Geduld und klaren Zielen tatsächlich viel erreichen zu können, ließen die SchülerInnen den Tag gemütlich mit einem Picknick und Gegrilltem ausklingen. Vielen Dank für die tollen Tage an das Hochseilgarten-Team!

Ansprechpartnerin: Kathleen Riedel, Praxisberaterin Josephinenschule, kriedel@solaris-fzu.de