Details

Unsere Währung feiert Jubiläum: 20 Jahre Euro

Zum 01. Januar 2002 löste der Euro in Deutschland die Deutsche Mark als primäres Zahlungsmittel ab. Nach 20 Jahren sollen die Scheine nun neue Motive bekommen. Der Euro soll als Gemeinschaftswährung in Europa dienen.

Die Geldscheine und die Vorderseiten der Münzen sind jeweils einheitlich: Während die  Münzen die EU oder Europa in verschiedenen Motiven zeigen, prangen auf den  Geldscheinen Brücken, Fenster oder Tore aus verschiedenen Architektur-Stilen. Die Rückseiten der Münzen enthalten nationale Motive des Landes, in dem sie hergestellt wurden.

Mittlerweile gehören 19 europäische Staaten der sogenannten Euro-Zone an - in ihnen kann mit  Euro bezahlt werden (unabhängig von nationalen Motiven). Die  Euro-Zone wächst stetig weiter, es kommen immer mehr Länder hinzu.

Die Europäische Zentralbank hat nun verkündet, dass innerhalb der nächsten Jahre  neue Motive für die Geldscheine erarbeitet werden sollen. Auch die Bürgerinnen und Bürger dürfen dabei mitentscheiden!

Übrigens: Auch 20 Jahre nach der Währungsumstellungen befinden sich Schätzungen zufolge immer noch Milliardenbeträge in der Vorgängerwährung Deutsche Mark in unseren Haushalten - ein  Umtausch ist weiterhin zum Kurs von 1 : 1,95583 möglich.