Details

WissensWERT und ökoLOGISCH - Umwelt nachhaltig gestalten

Diese Woche im Fokus: Kinder und ihr Umgang mit Einsen und Nullen. Das "Einstiegsalter" unseres Nachwuchses in die Welt von Computer, Smartphone & Co. wird immer geringer. Der natürliche Drang nach Neugier und Taten kann zielführend kanalisiert werden, wenn junge Menschen lernen, selbst digitale Produkte zu kreieren und dabei nachhaltige Lösungen (z.B. im Bereich der Automatisierung) zu entwickeln.

Deswegen lautet unser Thema diese Woche:

Programmieren für Kinder
 

Scratch zum Beispiel hilft Kindern ab 8 Jahren spielerisch dabei, die Grundlagen der Programmierung wie Objekte, Variablen oder Bedingungen zu verstehen und anzuwenden. Dabei muss niemand selbst Programmcode schreiben, denn dieser wird in Bausteinen bereitgestellt. Projekte können mit der Community geteilt werden. Für noch jüngere Informatiker gibt es ScratchJR, das sich an Kinder zwischen 5 und 7 richtet.

Über  Open Roberta lässt sich ein Roboter online oder im Real Life programmieren. Auch hier können fertige Codeblöcke zusammengesetzt werden. Es lassen sich Roboter verschiedener Entwickler programmieren wie z.B. LEGO MINDSTORMS EV3, Bot’n Roll und calliope mini. Einen eigenen Roboter zu besitzen ist allerdings keine Grundbedingung – es können auch virtuelle Roboter gesteuert werden.
Open Roberta ist für Kinder ab 12 Jahre geeignet.

In der  Schildkrötenakademie lässt sich eine Schildkröte programmieren, die mit jedem Schritt eine Linie weiterzeichnet, sodass ein komplettes Bild entsteht. Das geschieht mit einfachen Befehlen wie „Vorwärts“ oder „Rechts“ – Englisch muss man also nicht verstehen. Die Nutzung ist ohne Anmeldung möglich. Wer allerdings seine Arbeit speichern möchte, kann sich einen kostenlosen Account erstellen. Die Schildkrötenakademie richtet sich an alle Interessierten, die Lesen und Schreiben können.

Lust auf mehr bekommen? Dann melde dich für unseren Sommerferienkurs  Robotik für Einsteiger an oder schau mal bei der AG Elektronik/Informatik in den  solaris  Jugend- und Umweltwerkstätten vorbei!