Artikeldetails Veranstaltungen

Europäisches Filmfestival der Generationen

14.00 Uhr - Film "Warum ich hier bin"

Das  Mehrgenerationenhaus Chemnitz ist auch dieses Jahr wieder Veranstalter beim  11. Europäischen Filmfestival der Generationen. Das Festival präsentiert aktuelle deutsche und internationale Spiel- und Dokumentarfilme über das Alter und den demografischen Wandel. Die Publikumsgespräche im Anschluss an die Filmvorführung sind zentraler Bestandteil des Festivalkonzepts. Es soll den Dialog der Generationen fördern wie auch die Bereitschaft für bürgerschaftliches Engagement.
Warum müssen Menschen ihre Heimat verlassen? Wie fühlt es sich an, wenn man in Deutschland als Fremder ankommt?

Am 21. Oktober 2020 um 14.00 Uhr steht im Mehrgenerationenhaus in der Irkutsker Straße 15 der Film „Warum ich hier bin“ auf dem Programm. Die Frage beantworten fünf Menschen unterschiedlichen Alters. Sie erklären, wie sie als Kinder ihre Heimat verlassen mussten und wie es für sie war, ganz neu in Deutschland anzufangen: Leila aus Bosnien, Frau Schiller aus Ostpreußen, Lena aus Japan, Cacau aus Brasilien und Ahmad aus Syrien.

Altersgerecht auf Augenhöhe und mit wunderschönen Animationen führt der Dokumentarfilm durch Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Neuankommens in Deutschland. Er dauert 65 min und ist ab 8 Jahren empfohlen. Zum Film ist auf der zugehörigen  Webseite vorbereitendes Material für Multiplikator_innen und Schulen erschienen.

Interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer jeden Alters sowie alle, die sich über eigene Erlebnisse gern austauschen möchten, sind zu der kostenfreien Vorstellung herzlich eingeladen. Die Plätze sind begrenzt.

Wir bitten daher um vorherige Anmeldung