Kosmonautenzentrum "Sigmund Jähn"

Der große Traum vom Fliegen – Abschied von Dr. Sigmund Jähn

Wir haben nicht damit gerechnet, denn für uns war er bis zuletzt sehr lebendig und er wollte wieder kommen.

Dr. Sigmund Jähn ist am 21. September 2019 in Strausberg gestorben. Er war der erste Deutsche im All und aus diesem Grund auch seit nunmehr 40 Jahren Namensgeber des Kosmonautenzentrums „Sigmund Jähn“ in Chemnitz. Am 24. März 1979 erhielt das seit 1964 existente Kosmonautenzentrum im Chemnitzer Küchwald den Namen Sigmund Jähn und ist seitdem stolz darauf. Am 24. März 2019 haben wir dieses Ereignis gemeinsam mit Sigmund Jähn gefeiert, genauso wie ein Jahr zuvor seinen für alle Deutschen unsterblichen Flug ins All. Sigmund Jähn wurde am 24. März 2019 erneut unser Ehrenkosmonaut. Unermüdlich stellte er sich den vielen Autogrammwünschen der Öffentlichkeit, mit großer Gelassenheit den Fragen von Gästen und Medien und weihte schließlich den neuen Sigmund-Jähn-Erlebnispfad am Kosmonautenzentrum ein. Wir sind froh und dankbar für diesen besonderen gemeinsamen Moment, von dem wir heute wissen, dass es der letzte mit Sigmund Jähn im Leben war.

Die Nachricht vom Tod Sigmund Jähns bewegt viele Menschen. Als Ort, der Sigmund Jähn nicht nur im Namen, sondern im Herzen trägt, möchten wir allen, die jetzt mit uns traurig sind und Trost suchen, die Möglichkeit geben, ihr Beileid zu bekunden und Anteil am Tod von Sigmund Jähn zu nehmen. Dazu lag bis 4. Oktober ein gemeinsames Kondolenzbuch der Stadt Chemnitz und des Kosmonautenzentrums "Sigmund Jähn" aus, welches den Angehörigen übergeben werden soll. Darüber hinaus haben BesucherInnen weiterhin die Möglichkeit, ihr Beileid in ein Kondolenzbuch des Kosmonautenzentrums zu bekunden und Anteil am Tod von Sigmund Jähn zu nehmen.

Kosmonautenzentrum „Sigmund Jähn“

Seit 1964 lernen im "Kosmo" die Gedanken fliegen. Im Jahr 2001 übergab die Stadt Chemnitz diese Einrichtung in die Trägerschaft des FZU. "Echte Kosmonauten" wie Dr. Sigmund Jähn und Waleri Bykowski besuchten das Kosmonautenzentrum nicht nur zum 40-jährigen Jubiläum am 28. August 2004; die Gästeliste umfasst ferner A. Nikolajew, Anatoli Solowjow, Pawel Popowitsch, die gesamten Besetzungen von Sojus 31, Salut 6, Sojus 29, Hans Schlegel und Reinhold Ewald.

Im Kosmonautenzentrum wird die Faszination Raumfahrt seit jeher nach dem Prinzip “Kinder für Kinder” vermittelt. Erlebnisse, Experimente und Informationen rund um die Themen Astronomie und Meteorologie unterstreichen den Stellenwert des Kosmonautenzentrums als erlebnispädagogisches Angebot im Chemnitzer Küchwald, gefördert durch die Stadt Chemnitz als fester Bestandteil der außerschulischen Bildungs- und Kulturlandschaft.

Faszination Raumfahrt

Mit der Stammbesatzung ins All

Daneben bestehen dauerhafte Arbeitsgemeinschaften im Kosmonautenzentrum, die sich mit den Themen Luft- und Raumfahrt, Modellbau, Astronomie und elektronische Datenverarbeitung befassen.

AG Stammpersonal

AG Raketenmodellsport

Alternativer Computerclub

Facharbeitsgruppe Astronomie

unterrichtsergänzende Projekttage

Mit seiner Lage im Chemnitzer Küchwald inkl. öffentlichen Grillplatzes ist es zudem ideales Ausflugsziel für Wandertage und Klassenfahrten, Familienausflüge und ähnliche Freizeitaktivitäten. So finden hier auch neben dem Silvester-Raketenmodell-Start im Jahresverlauf weitere traditionelle Veranstaltungen und Wettbewerbe statt, u.a. die Entdeckertour auf dem Schloßberg, die T-Wall-Stadtmeisterschaft, die Walpurgisnacht am 30. April, der Kindertag im Küchwald, das Internationale Slackfest im August oder das Zuckertütenfest.

Herr Denny Russo
Leiter Erlebnispädagogisches Zentrum im Küchwald
Küchwaldring 20, 09113 Chemnitz
+49 371 - 330 06 21
+49 371 - 330 07 21
Frau Angela Brückner
Pädagogische Mitarbeiterin Kosmonautenzentrum "Sigmund Jähn"
Küchwaldring 20, 09113 Chemnitz
+49 371 - 330 06 21
+49 371 - 336 07 21

Öffnungszeiten

Di - Fr14.00 bis 17.00 Uhr
So13.00 bis 17.00 Uhr
für Gruppen:
Di bis Fr10.00 bis 12.00 Uhr
während der Schulferien in Sachsen
Di bis Fr10.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 17.00 Uhr
Sosiehe Veranstaltungssplan

Bei Gruppenbesuchen und Besuchen außerhalb dieser Zeiten bitten wir um Voranmeldung!

Für das Angebot simulierter Raumflüge (Mit der Stammbesatzung ins All) und Sonderveranstaltungen beachten Sie bitte den monatlichen Veranstaltungsplan.

Imagefilm