Projektarchiv

Schulklubs

Die solaris FZU gGmbH Sachsen betrieb mehrere Schulklubs an verschiedenen Schulen in der Stadt Chemnitz: bis zum Ende des Schuljahres 2021/2022 im Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium und der Josephinenschule-Oberschule sowie bis zum Ende des Schuljahres 2020/21 lagen zudem die Schulklubs an der Oberschule Gablenz und der Oberschule Schönau/Siegmar in unserer Trägerschaft.

Die Schulklubs waren Teil der  Ganztagsangebote  der genannten Schulen und nutzen 1-2 Schulräume sowie das Freigelände der Schulen.

Sie unterstützten seit dem Sommer 2012 die aktive und selbstbestimmte Freizeitgestaltung der Schüler/ innen. Sie waren für alle interessierten Schüler/ innen der jeweiligen Schule offen, ohne Leistungsdruck und mit ihren Öffnungszeiten an die Tagesstruktur der Schule angepasst.

Die Angebote förderten in einem sanktionsarmen Umfeld das soziale Lernen junger Menschen bei Aktivitäten in gemeinsamen Interessensbereichen und bestärkten tolerantes Verhalten untereinander. Sie dienten u. a. dem gegenseitigen Gedankenaustausch, der Entspannung und/ oder der Konfliktbewältigung zwischen und unmittelbar nach dem Unterricht.
Die Schulklubarbeit verstand sich zudem als Element nichtformeller Bildung. Sie unterstützte mit geeigneten Methoden (z. B. Wettbewerbsförderung, Ausstellungsbesuche, Ferienexkursionen) das gewählte Unterrichtsprofil der Schule.

Die interessierten Schüler/ innen wurden an der Ausgestaltung der Angebote aktiv beteiligt (z. B. Klubrat, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation). Die Schulklubs waren ein wichtiger Partner der Schulen bei der Bildung und Erziehung junger Menschen.

Die solaris FZU gGmbH Sachsen unterstützte die Schulklubarbeit durch weitere künstlerisch-kreative, erlebnispädagogische oder naturwissenschaftlich-technische Angebote ihrer Einrichtungen.
Die Arbeit der Schulklubs wurd durch den Freistaat Sachsen und die Stadt Chemnitz gefördert.