Umwelt und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Der "Ökologische Fußabdruck": Mach den ersten Schritt. Sachsen denkt weiter

Öffentliche Ausstellung "Ökologischer Fußabdruck" des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft

21.09.2020 - 09.10.2020 (auch Sa & So)
08.00 - 16.00 Uhr
in den  solaris Jugend- und Umweltwerkstätten, Neefestraße 88b, 09116 Chemnitz

Der »Ökologische Fußabdruck« veranschaulicht, wie viel Fläche jeder Einzelne durch seinen persönlichen Lebensstil beansprucht. An den Bereichen Wohnen, Mobilität, Ernährung und Konsum wird er in unserem Beispiel gemessen. Damit fungiert der »Ökologische Fußabdruck« als ein Indikator der Nachhaltigkeit.

Für die Errechnung des persönlichen Fußabdruckes müssen Fragen zu den genannten Themenbereichen beantwortet werden. Am Ende erhalten Sie eine kleine Einschätzung zu Ihrem Fußabdruck.  Hier geht´s zum Test „Dein ökologischer Fußabdruck“

Die Ausstellung wird komplettiert durch 4 Tafeln und Würfel, die Sitzgelegenheit und Ratgeber zugleich sind. Mit ihrer Beschriftung machen sie auf besondere Weise auf die kleinen und großen Einsparpotenziale im täglichen Leben aufmerksam. Goodbye Stand-By, Urlaubsziel: CO2-Reduktion, Gurke der Region und Wiederverwenden statt verschwenden.

Um das Verhältnis des Ressourcenverbrauchs durch den Menschen und das Nachwachsen dieser Ressourcen auf der Erde anzugeben, wird jährlich der sogenannte Erdüberlastungstag errechnet. Ab diesem Datum lebt die Menschheit den Rest des Jahres gewissermaßen "auf pump", verbraucht also mehr Ressourcen, als innerhalb eines Kalenderjahres auf der Erde nachwachsen können. Erstmals notwendig wurde dieser Tag 1970, am 29. Dezember. 2018 und 2019 war er bereits am 29. Juli! Nur die mit dem Corona-Virus verbundenen Einschränkungen ließen den Erdüberlastungstag im Jahr 2020 wieder auf den 22. August nach hinten wandern.

Herr Bastian Deinert
Leiter solaris Jugend- und Umweltwerkstätten
Neefestraße 88b, 09116 Chemnitz
+49 371 - 368 58 51
+49 371 - 368 55 10